google-site-verification=kO1OF_6_S2eZ6E5A8kPef6Xa6cV9o7BJIBtQppifVjw Schnauze Cottbus!
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

© 2018   Leafcolour by Nadja Hübner & Joana Pietraßyk  Firmensitz 03046 Cottbus

September 9, 2019

May 28, 2019

October 21, 2018

August 13, 2018

Please reload

Aktuelle Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Empfohlene Einträge

Schnauze Cottbus!

May 28, 2019

Ein verregneter Mittwoch im frisch gestarteten Mai, und eine Idee, die Wir schon seit geraumer Zeit mit uns herum tragen. 

 

 

 

Immer wieder passiert es uns auf unseren Hunderunden, dass wir auf andere Frauchen und Herrchen treffen, die sich ganz schön doof benehmen. Manchmal sind auch Wir solche Frauchen. Und wer kennt es nicht? 
Man geht spazieren, sieht einen anderen Hund, leint den eigenen an, und der andere Hundehalter läuft völlig ignorant (trotz verbaler Aufforderung zur Leine zu greifen) weiter.

Keine zehn Schritte später... Was nun kommt kennen wir alle. 

 

 

Dabei wäre es so leicht solche Situationen zu vermeiden. Nicht für den Menschen der uns da entgegen kommt.

Sondern für unsere Hunde. 

 

Wenn wir Hundehalter nicht mal untereinander Verständnis und Rücksicht zeigen, Freundlichkeit und Achtung, wie können wir das dann von Menschen erwarten, die ihr Leben nicht mit einem Hund teilen? 

Für die unsere Fellfreunde nichts weiter als Tretminen-verstreuende, laute Stinktiere sind? (Und mal ehrlich,

 

welcher Hund verströmt schon dauerhaft Rosenduft?)

 

 

 

 Wie können Wir erwarten, dass Etwas für unsere Hunde getan wird, wenn wir es nichtmal auf die Reihe bekommen etwas für Einander zu tun? Wir erwarten Hundewiesen und Auslaufgebiete, schaffen es aber nicht die eigenen Haufen unserer Tiere wegzuräumen. 

Wir beschweren uns über rasende, rücksichtslose Radfahrer, lassen unsere Fellchen aber an einer unsichtbaren 4 Meter Flexileine quer über den Radweg laufen. 

Es gibt so viele Beispiele. 

 

Und was ist das Ergebnis? Hunderte qualvolle Tode durch Giftköder. Schwere Beißunfälle und verängstigte Tiere. Am Ende leiden  vor allem unsere Fluffies unter dieser Ignoranz. 

 

 

 

 

Schnauze Cottbus ist ein Projekt für mehr Verständnis und Rücksicht unseren Hunden gegenüber. Wir engagieren uns für eine freundliche Stadt, die unsere Hunde schätzt und schützt, und gleichermaßen sorgsam von uns behandelt wird. Dafür werden wir in den kommenden Monaten Hunde aus ganz Cottbus portraitieren. Wir wollen die Vielfalt unserer Stadt zeigen, und die Aufmerksamkeit auf die richten, die sie verdient haben. 

Denn es sind die Hunde, um die es geht. 

• Für entspannte Hundehalter

• Für respektvollen Straßenverkehr 

• Für sichere Hunderunden

• Für saubere Wege

• Für artgerechte Haltung 

 

Für das schönste Hundeleben

 

Niemand von uns ist perfekt.

Aber zum Wohl unserer Hunde sollten Wir uns bemühen gut zu sein.